Erfreut über die Offensive des Stadtrats zum Ausbau der S-Bahn

Eingetragen bei: Uncategorized | 0

Barbara Hächler (CVP), Remo Daguati (FDP) und HEV St.Gallen, welche alle mit eigenen
Eingaben zum neuen Fahrplan ihren Unmut kundtaten, freuen sich sehr über den politischen
Druck, der vom Stadtrat St.Gallen nun endlich für den ÖV auf Schienen gemacht wird.

Mit einem Brief an die Stadträtin Maria Pappa und an verschiedene St.Galler Kantonsrätinnen
und Kantonsräte haben sie sich für die Anliegen der S-Bahn stark gemacht. Sie danken dem
Stadtrat, dass er nun auf den Zug für eine verbesserte S-Bahn St.Gallen aufspringt und auf
der politischen Ebene Druck macht, die Ostschweizer S-Bahn – namentlich in St.Gallen – nicht
zu vergessen.

Im Artikel, welcher heute im St.Galler Tagblatt erschien, ist die Rede vom Westen der Stadt
St.Gallen. Diesbezüglich möchte die CVP Stadt St.Gallen darauf aufmerksam machen, dass
gerade auch St.Fiden mit dem grossen städtebaulichen Entwicklungspotenzial im Auge behalten
werden muss und auch dort ein 1/4h-Takt eingeführt werden soll.

Zudem ist es der CVP Stadt St.Gallen ausserordentlich wichtig, auch die Anschlüsse der SBahn
vor allem in den Randstunden im Hauptbahnhof St.Gallen so zu verbessern, dass unsere
Einwohnerinnen und Einwohner sowohl zu früher wie zu später Stunde rasch, effizient und
verlässlich an den Hauptbahnhof und davon nach Hause gebracht werden können.